Englands schöner Norden – Von Wales bis zum Hadrianswall

GROßE KATHEDRALEN – MÄCHTIGE BURGEN – HISTORISCHE HERRENHÄUSER, PARKS UND STÄDTE

England ist allein seiner Kathedralen wegen eine Reise wert. Sie sind die überragenden kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes und gehören zu den bedeutendsten Monumenten des europäischen Mittelalters, dem sie fast ausnahmslos ihre heutige Gestalt verdanken. Diese Epoche, die in Großbritannien von der Kunst der Angelsachsen des 7. Jhs. über die normannisch geprägte Romanik bis zu den höchst eigenwilligen Bauten der englischen Hoch- und Spätgotik reicht und neben den Sakralbauten eine nicht minderbedeutende Wehrarchitektur hervorgebracht hat, ist ein Schwerpunkt dieser erstmals 2014 durchgeführten Reise, die an frühere Klingensteinfahrten nach England anknüpft.
Indessen bietet England noch viel mehr: Nationalparks mit Landschaften wie aus dem Bilderbuch, Schlösser und Herrenhäuser mit blühenden Gärten, die nur wahre Landschaftsenthusiasten wie die Briten gestalten konnten, pittoreske Marktflecken, Dörfer und Städte mit ihrem unverwechselbaren englischen Charme. Aber auch zur Kunst der Moderne hat, wie allein der Besuch eines der größten Freilichtmuseen Europas in Yorkshire zeigen kann, England immer wieder hochbedeutende Beiträge geliefert. Und last but not least: die englische Küche ist zunehmend besser als ihr Ruf.

Das Profil der Reise: Mit Lufthansa von München oder Frankfurt direkt nach Manchester – nur 3 Hotelstandorte, Chester, York und Carlisle – Busrundreise und Ausflüge mit kurzen Tagesstrecken – 5 bis 10 Teilnehmer

Reiseleitung: Friedrich Naab

Reisedatum: 01.08. bis 12.08.2017

Reisepreis: Flugreise ab und bis München oder Frankfurt € 3.950,-

Detailprogramm Detailprogramm Englands Norden – 01.08.2017

Detailprogramm Anmeldeformular