Rund um das Riesengebirge

Streifzüge durch Böhmen und Schlesien

Das Riesengebirge ist das mächtigste Massiv jener Kette von Gebirgen im schlesisch-böhmischen Grenzgebiet, deren Hauptkamm die Wasserscheide zwischen den Einzugsgebieten von Elbe und Oder bildet. Sagen und Legenden ranken sich um „Rübezahls Reich“. Maler wurden von dieser Landschaft magisch angezogen, Dichter haben ihren Zauber besungen. Auch wenn das Naturerlebnis hier im Vordergrund steht, an sehenswerten Kulturstätten fehlt es keineswegs rings um den „Parnass der Schlesier“, wie Musäus das Riesengebirge nannte: Schöne alte Städte wie Hirschberg oder Neustadt an der Mettau, prächtige Schlösser und Klöster, die Friedenskirchen von Jauer und Schweidnitz, schließlich das aus Ruinen wieder erstandene Breslau. Zwei Standorte sind die Ausgangspunkte für unsere Ausflüge: der Ferienort Spindlermühle am Westhang der Schneekoppe und Hirschberg auf der polnischen Seite.

Das Profil der Reise: Bequeme und schnelle Fahrt im modernen Kleinbus ab München (mit Abholung in München – daheim, im Hotel oder am Flughafen) und Zusteigemöglichkeit in Regensburg – zwei Hotelstandorte – genussvolles Kunsterlebnis ohne Grenzen – nur 5 bis 7 Teilnehmer

Reiseleitung: Friedrich Naab

Reisedatum: 06.05. bis 14.05.2017

Reisepreis:  Busreis ab und bis München oder Regensburg € 2.350,-

Detailprogramm Detailprogramm Riesengebirge – 11.03.2017

Detailprogramm Anmeldeformular