Die Straße der Romanik in Sachsen-Anhalt

Mit Besuch der Ausstellung in Memleben „Wissen + Macht – Der heilige Benedikt und die Ottonen“

Die „Straße der Romanik“ im Harzvorland erschließt ein Gebiet von historisch wie kunstgeschichtlich herausragender Bedeutung. Hier liegen die Ursprünge des Deutschen Reiches unter den Ottonen, und deren Stammland blieb auch unter den folgenden Kaiserhäusern eine schöpferische Kunstlandschaft hohen Ranges. Mittelpunkt der Region ist Magdeburg, das Otto der Große nach seiner Kaiserkrönung zum Erzbistum erhob. Memleben im Unstruttal war Königspfalz und Reichskloster – der rechte Ort für eine Ausstellung, die mit hochkarätigen Exponaten die zur Ottonenzeit kulturell so überaus fruchtbare Verbindung von weltlicher und geistlicher Herrschaft beleuchtet.

Das Profil der Reise: Bus ab München, Zustiege auf der Route Nürnberg – Magdeburg – Aufenthalt in Magdeburg, gutes zentral gelegenes Hotel – Ausflüge an Elbe und Havel, Halberstadt, Hammersleben. Helmstedt, Königslutter, Salzwedel, Quedlinburg, Gernrode, Konradsburg – nur 4 bis 7 Teilnehmer

Reiseleitung: Friedrich Naab

Reisedatum: 17.06. bis 24.06.2018

Reisepreis: Busreise € 1.990,-

Detailprogramm Detailprogramm Sachsen-Anhalt

Detailprogramm Anmeldeformular