Serbien – Montenegro – Dubrovnik

Städte, Klöster und Landschaften zwischen Donau und Adria

Im serbischen Reich der Nemanjaden erreichte die spät-byzantinische Kunst eine hohe Blüte. Die von Königen und Fürsten gestifteten Klöster blieben in großer Zahl erhalten, ihre Kirchen sind mit Wandmalereien geschmückt, die zum Besten gehören, was ostkirchliche Kunst dieser Zeit hinterlassen hat; mehrere zählen zum Unesco-Welterbe. So eindrucksvoll wie die Kirchenbauten ist ihre Lage in der Landschaft. Unbegründet sind Befürchtungen wegen des Desasters, das Serbien erlebt hat: Die mittelalterlichen Denkmäler befinden sich durchweg in gutem Zustand, die Fresken sind hervorragend konserviert und alle Stätten problemlos zugänglich. Auch hinsichtlich Unterkunft und Verpflegung braucht man sich nicht zu sorgen. Nach der Fahrt durch die wilden Gebirge Montenegros endet die Reise an der Küste Dalmatiens in den alten Handelsstädten Kotor und Dubrovnik in mediterraner Atmosphäre

Das Profil der Reise: Flug mit Lufthansa/Partner nach Belgrad, zurück von Dubrovnik – Rundreise im schnellen, bequemen Kleinbus – sehr gute Hotels in Belgrad und Dubrovnik, bestmögliche unterwegs – Halb- und Vollpension – nur 4 bis 7 Teilnehmer

Reiseleitung: Friedrich Naab

Reisedatum: 25.07. bis 02.08.2018 (Flugreise), 24.07. bis 03.08.2018 (Busreise ab und bis München)

Reisepreis: Busreise € 3.350,-

Detailprogramm Detailprogramm Serbien

Detailprogramm Anmeldeformular