Unsere Reiseleiter

Das Klingenstein-Reiseleiterteam – klein aber fein

Bei Klingenstein gehen die Uhren anders:
Wir legen nicht zuerst die Reiseziele und -termine fest und suchen uns dann dafür geeignete Reiseleiter, sondern wir gehen umgekehrt vor: Unsere Reiseleiter, weit gereist und fachlich qualifiziert, meist Kunsthistoriker oder Archäologen, bringen zuerst ihre Ideen ein, geben Kundenwünsche weiter (wer kennt sie besser?) und arbeiten dann bei der Programmerstellung mit.
Sie führen somit ihre wie auch Ihre Reise!

Reiseleiterin Dr. Sabine Augath

Dr. Sabine Augath

Dr. Sabine Augath studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Philosophie in Marburg, München und Basel mit Promotion zur Malerei Jan van Eycks. Eine Studie zum Genter Altar und ein Buch zur belgischen Kulturnation sind in Vorbereitung. In mehrjähriger Dozententätigkeit an der Universität München behandelte sie Skulptur und Architektur des hohen Mittelalters und die spätmittelalterliche Malerei. Hinzu kommen ihre Studienreisen für Klingenstein, die sie weitgehend selbst gestaltet, durch Belgien und Frankreich, oder zu den Schätzen französischer Kunst und Kultur in Bayern.
Der französische Kulturraum ist ihre Welt, aber dazu gehören nicht nur die Kunstwerke, dazu gehören auch die Menschen, die Sprache, die Küche und die Keller. Mit Frau Dr. Augath reisen, heißt unsere westlichen Nachbarländer mit allen ihren Facetten zu erleben.

Marina Çetinaslan

Marina Çetinaslan ist gebürtige Deutsche mit einem leichten, sympathischen, schwäbischem Akzent und lebt seit 20 Jahren mit ihrer Familie in Nordzypern. Viele unserer Reisen hat sie schon begleitet und immer wieder gelingt es ihr hervorragend ihre Liebe zum Land und ihr fundiertes Wissen mit Humor und Freude zu vermitteln. Ihr besonderes Steckenpferd ist neben Kultur und Geschichte die Botanik der Insel, besonders passend für eine Reise zur vollen Blüte.

Dr. Andrea Hindrichs

Dr. Andrea Hindrichs

Dr. Andrea Hindrichs studierte Geschichte und Romanistik in Bonn und Zürich, zuletzt Speleo-Archäologie in Rom um auch das unterirdische Rom zu erforschen.
Während und nach ihrer Studienzeit arbeitete sie für das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, sie war als Rundfunk- und Zeitschriftenredakteurin sowie als persönliche Referentin im Deutschen Bundestag tätig. Nach Stationen in Trient, Venedig und am Comer See lebt Frau Dr. Hindrichs nun schon seit 8 Jahren in Rom und ist dort als selbstständige Stadtführerin, Historikerin und Journalistin tätig. Seit 2011 ist Frau Hindrichs „unsere Frau in Rom“ und seit 2013 führt sie die Klingenstein-Gäste auch exklusiv durch das unterirdische Rom.
Bei ihren Führungen legt sie besonderen Wert darauf, ihr Wissen über Kunst und Geschichte, über römische Lebensart und stolze Römer, über Chaos und Küche der Ewigen Stadt, amüsant weiterzugeben. Sie werden Ihr Vergnügen haben.

Dr. Matthias Klein

Dr. Matthias Klein ist Kunsthistoriker, Verleger und Autor, seine Promotion schloss er mit einer Arbeit über mittelalterliche Wandmalereien ab. Seit 30 Jahren ist er auch als Studienreiseleiter unterwegs, zuletzt bei Klingenstein. Nach einer berufsbedingten Pause ist er nun wieder zu uns gestoßen. Seine vorrangigen Ziele liegen in Italien, von den Bauwerken Palladios im Norden bis zum Castel del Monte im Süden.
Wir freuen uns ihn wieder in unserem Team begrüßen zu dürfen.

Dr. Rolf Legler

Dr. Rolf Legler, geboren in Böhmen, aufgewachsen in Bayern, schlägt nach dem Abitur in Rosenheim eine Laufbahn ein, die ihn zum „künstlerischen Nimmersatt“ werden lässt, am Ende der Ausbildung steht das Studium der Kunst- und Kulturgeschichte in München.
Allein sechs DuMont-Kunstreiseführer stammen aus seiner Feder, u.a. Côte d’Azur (1982, 5 Auflagen), zuletzt zahlreiche Publikationen anderer Verlage. Zu Klingenstein stößt Dr. Legler erstmals schon Mitte der Siebzigerjahre, nach einer langen Pause ist er nun zurückgekehrt, ideenreich und temperamentvoll wie wir ihn immer kannten. Wir freuen uns ihn wieder zu unserem Team zählen zu dürfen.

Friedrich Naab

Friedrich Naab, in der Pfalz geboren, studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Archäologie in München und Wien. Seit Mitte der sechziger Jahre ist er Studienreiseleiter aus Leidenschaft und kein Land Europas und des Orients blieb unbereist.
Herr Naab versteht es meisterlich, sein breit gefächertes Wissen in allen Kulturbereichen weiter zu geben, Zusammenhänge herzustellen und dabei auch die Gegenwart mit einzubeziehen. Für Klingenstein ist er der „spiritus rector“ vieler Reisen, er plant seine Studienreisen – und nicht nur die – aus einer langen Erfahrung heraus und lässt auch Küche und Keller zur erfreulichen Facette einer Reise werden.

Rioletta Sabo

Rioletta Sabo

Rioletta Sabo studierte Kunstgeschichte und Archäologie in Tübingen, Wien und München. Schon während des Studiums begann sie Studienreisen zu leiten und erweiterte so ihr theoretisches Wissen um reale Kenntnisse von originalen Kunstwerken, Orten und Ländern. Sie bereiste ab 1983 fast alle Länder Europas, den Kaukasus, den Vorderen Orient, Äypten und Äthiopien. Schon bald war sie dann auch ein hoch geschätztes Mitglied des Klingenstein-Reiseleiterteams.
Seit nunmehr 20 Jahren lebt Frau Sabo in Lissabon. Aus ihrer Feder stammt das 1998 im Hirmer Verlag erschienene Buch „Azulejos in Portugal“, das gleichzeitig in mehreren Sprachen erschien. Zuletzt, 2013, machte sie mit dem im Reclam Verlag erschienen Städteführer „Lissabon“ auf Ihre „Heimatstadt“ aufmerksam.

Prof. Dr. Jochen Zink

Prof. Dr. Jochen Zink ist Universitätsprofessor für Kunstgeschichte i.R. Er war an den Universitäten Hannover und Göttingen tätig, zuletzt in Regensburg. Sein Spezialgebiet ist die mittelalterliche Kunst in Europa und aus seiner Feder erschienen zahlreiche Publikationen zu mittelalterlicher und neuzeitlicher Architektur, Malerei, Skulptur und Ikonographie.
Wir sind stolz, Prof. Zink seit nunmehr 15 Jahren zu unserem Team zählen zu dürfen. Anfangs waren Reisen zeitlich nur beschränkt möglich, jetzt im Ruhestand sind seiner Reiselust keine Grenzen mehr gesetzt, der deutschsprachige und der gesamte Mittelmeerraum sind seine Ziele, sehr zur Freude seiner großen Anhängerschaft, die seine unnachahmliche Art der Kunstvermittlung nicht mehr missen möchten.